Bandagen — Korsette — etc.

Ob Sprung­ge­lenk, Knie, Wir­bel­säu­le, Hand, Ellen­bo­gen oder Schul­ter: Bei Gelenk­schmer­zen lin­dern Ban­da­gen die Sym­pto­me. Sie bestehen aus dehn­ba­ren, atmungs­ak­ti­ven Gestri­cken mit elas­ti­schen Pro­fi­l­ein­la­gen. Sie ver­mit­teln Halt und mas­sie­ren sowohl Gelen­ke wie die auch die umlie­gen­den Bän­der und Mus­keln, regen die Durch­blu­tung an und unter­stüt­zen dadurch den Hei­lungs­pro­zess.
Ban­da­gen sind „Han­dels­wa­re“ und wer­den folg­lich von ver­schie­dens­ter Sei­te ange­bo­ten. Oft ist der Über­gang von Ban­da­ge zu Orthese(Schiene) flie­ßend, je spe­zi­fi­scher ein Pro­dukt jedoch ist, um so wich­ti­ger ist die pro­fes­sio­nel­le Anpas­sung und Bera­tung bei der Abga­be.
Kos­ten­de­ckung